Artikel » Archiv » MINI-Board S4IO4-RT Artikel-Infos
   

Archiv   MINI-Board S4IO4-RT
04.04.2008 von RoboTrack


Dieses Projekt hat zum Ziel, mit einem Minimum an Hardware vier
Servos und vier I/O Pins via Internet zu steuern.


 

Im ersten Schritt wurde ein Layout erstellt, das die Vorgaben des Projektes ber?cksichtigte, im Verlauf seiner Entwicklung immer weiter schrumpfte, so das wir zu guter letzt auf eine Platinengr??e von 30x38mm kamen. Im Anschluss wurde das erstellte Konzept realisiert.
Hingegen anderen Servoboard`s wurde zum ersten Mal auf den externen Taktgeber (Quarz) verzichtet, auch der Pegelwandler (MAX232) wurde von der Platine verband und durch einen USB-TTL- Handyadapter ersetzt.

  


Eagle Demo (reicht v?llig aus) gibt es hier:
www.cadsoft.de



Es wird f?r die Funktion der Karte noch ein Netzteil 9 bis 12V DC ab 1000mA ben?tigt.
Auf eine Verpolungsschutzdiode z.B. 1N4007 wurde verzichtet, also beim Anschluss der 9V bis 12V aufpassen.





Bauteilliste

1 x IC ATtiny2313
1 x IC 78S05 TO-220 Spannungsregler
1 x Elko 100uF/25V
2 x Keramik Kondensator 100nF
1 x Widerstand 10k
1 x Platine
1 x Anschluss 2pol.
1 x Stiftleisten
1 x USB-TTL Handyadapter

Layout S4IO4 steht zum Download hier zu Verf?gung..!

Table 2
Je nach Hersteller kann die Kabelfarbe auch schon mal anders sein, hatte jetzt einen Fall, das TxD und RxD bei der Kabelfarbe vertauscht waren.

Anschluss?!

USB-TTL- Nokia-Handyadapter-Kabel..!
geeignete Datenkabel: USB Nokia 7650, 6030, 1100, 1101, 1110, 2600 und 2650
mehr...>>>



Die Alternative mit einem RS232-TTL-Wandler um den 5V-TTL-Pegel der seriellen Schnittstelle an den bipolaren Pegel (-15V/+15V) einer seriellen PC-Schnittstelle anzupassen. Platinenma?e: 48x46 mm.

Servoserver





ServoServer S4IO4-RT gibt es hier zum Download..!

Das HEX File f?r den Atmel AVR ATtiny2313 gibt es hier zum Download..!

Demo HTML f?r Servosteuerung via Internet..!


PonyProg-Fuse intern 8MHz


AVR-Studio-Fuse intern 4 oder 8MHz

Table 2



AVRDude



Mit AVRDude sollte es in etwa so aussehen. Hier ein Unix Beispiel. Unter Windows sollte es genau so funktionieren. #! bezeichnet den Pfad.

#! avrdude -p t2313 -P /dev/ttyS0 -c stk500v2 -E noreset,novcc -U flash:w:#!/S4IO4.hex:a
avrdude: WARNING: -E option not supported by this programmer type

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: Device signature = 0x1e910a
avrdude: NOTE: FLASH memory has been specified, an erase cycle will be performed
To disable this feature, specify the -D option.
avrdude: erasing chip
avrdude: reading input file "#!/S4IO4.hex"
avrdude: input file #!/S4IO4.hex auto detected as Intel Hex
avrdude: writing flash (2028 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 1.03s

avrdude: 2028 bytes of flash written
avrdude: verifying flash memory against #!/S4IO4.hex:
avrdude: load data flash data from input file #!/S4IO4.hex:
avrdude: input file #!/S4IO4.hex auto detected as Intel Hex
avrdude: input file #!/S4IO4.hex contains 2028 bytes
avrdude: reading on-chip flash data:

Reading | ################################################## | 100% 0.67s

avrdude: verifying ...
avrdude: 2028 bytes of flash verified

avrdude: safemode: Fuses OK

avrdude done. Thank you.


>>>>

#! avrdude -q -u -C #!/avrdude.conf -p t2313 -P /dev/ttyS0 -c stk500v2 -E noreset,novcc -U efuse:w:0xFF:m -U hfuse:w:0xD9:m -U lfuse:w:0xE4:m
avrdude: WARNING: -E option not supported by this programmer type

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions
avrdude: Device signature = 0x1e910a
avrdude: reading input file "0xFF"
avrdude: writing efuse (1 bytes):
avrdude: 1 bytes of efuse written
avrdude: verifying efuse memory against 0xFF:
avrdude: load data efuse data from input file 0xFF:
avrdude: input file 0xFF contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip efuse data:
avrdude: verifying ...
avrdude: 1 bytes of efuse verified
avrdude: reading input file "0xD9"
avrdude: writing hfuse (1 bytes):
avrdude: 1 bytes of hfuse written
avrdude: verifying hfuse memory against 0xD9:
avrdude: load data hfuse data from input file 0xD9:
avrdude: input file 0xD9 contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip hfuse data:
avrdude: verifying ...
avrdude: 1 bytes of hfuse verified
avrdude: reading input file "0xE4"
avrdude: writing lfuse (1 bytes):
avrdude: 1 bytes of lfuse written
avrdude: verifying lfuse memory against 0xE4:
avrdude: load data lfuse data from input file 0xE4:
avrdude: input file 0xE4 contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip lfuse data:
avrdude: verifying ...
avrdude: 1 bytes of lfuse verified

avrdude done. Thank you.

#!



Steuersequenzen des ServoController zum testen mit einem Terminal Programm.


 


?#S? + Servo-Nummer + Servo-Position

weitere Beispiele:
0x23, 0x53, 0x02, 0x01 = Servo 2 auf Position 1
0x23, 0x53, 0x03, 0xFF = Servo 3 auf Position 255
0x23, 0x53, 0x04, 0x7F = Servo 4 auf Position 127




?#O? + Maske + Zustand
0 x23, 0x4F, 0x04, 0x04 = I/O_IC pin6 auf Ein
0 x23, 0x4F, 0x04, 0x00 = I/O_IC pin6 auf Aus



Zum testen nehmen wir das Terminal Programm. Download Docklight
www.docklight.de/

Docklight



Docklight Steuersequenzen f?r "Servo rechts, mitte, Links, rechts" und den I/O`s gibt es HIER..!

Wer den AVR nicht Flashen kann, der wende sich bitte auch per PN an einen Admin oder das Forum.
ToDo Angebot von Bastler an Bastler, Fertig aufgebaute Platine!?


Servo und I/O Controller S4IO4 Treiber f?r ATTiny2313
Servo 0 und 8 sprechen beide das Servo-0 an PORTB0 an.

Drehbereich normal: von 0.8 bis 2.2ms
PortB0 Servo-0 0x23 0x53 0x00 0x(Servoposition von 01 bis FF)
PortB1 Servo-1 0x23 0x53 0x01 0x(Servoposition von 01 bis FF)
PortB2 Servo-2 0x23 0x53 0x02 0x(Servoposition von 01 bis FF)
PortB3 Servo-3 0x23 0x53 0x03 0x(Servoposition von 01 bis FF)

Drehbereich erweiterter von 0.5 bis 2.5ms
Erweiterter Drehbereich
EIN = 0x23 0x43 0x53 0x01 0xD8 0xF0 0xF8 0x30
Erweiterter Drehbereich
AUS = 0x23 0x43 0x53 0x01 0xFF 0xFF

PortB0 Servo-8 0x23 0x53 0x08 0x(Servoposition von 01 bis FF)
PortB1 Servo-9 0x23 0x53 0x09 0x(Servoposition von 01 bis FF)
PortB2 Servo-10 0x23 0x53 0x0A 0x(Servoposition von 01 bis FF)
PortB3 Servo-11 0x23 0x53 0x0B 0x(Servoposition von 01 bis FF)

4 I/O Pins als Ein- und Ausg?nge nutzbar
PortD2 I/O-1 0x23 0x4F 0x04 0x(EIN 04 AUS 00)
PortD3 I/O-2 0x23 0x4F 0x08 0x(EIN 08 AUS 00)
PortD4 I/O-3 0x23 0x4F 0x12 0x(EIN 12 AUS 00)
PortD5 I/O-4 0x23 0x4F 0x20 0x(EIN 20 AUS 00)

Die 4 I/O Pins sind auch beim Treiber S8IO-Taster als Taster nutzbar
PortD2 I/O-1 0x23 0x50 0x04 0x04 0x00 0xFF
PortD3 I/O-2 0x23 0x50 0x08 0x08 0x00 0xFF
PortD4 I/O-3 0x23 0x50 0x12 0x12 0x00 0xFF
PortD5 I/O-4 0x23 0x50 0x20 0x20 0x00 0xFF

Viel Spa? beim nachbasteln

Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am: 16. März 2017


Copyright ? 2008 www.robotrack.org




Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 2,00
1 Stimme(n)
 
Verwandte Artikel
Das Servo und seine Technik
 
Verwandte Downloads
Servoserver 1.1 f?r RNS1 Controller
Layout S4IO4 Mini
HEX File f?r S4IO4-RT Mini
Servoserver S4IO4-RT
Docklight Steuersequenzen f?r Controller-Treiber S4IO4-RT
Seitenanfang nach oben